Amy Sackville:  Ruhepol

Für einen Debütroman war ich schon sehr erstaunt über die kraftvolle und zuglich poetische Stimme der Amy Sackville.

Die Liebe ist das große Thema der Autorin. Da ist zunächst, dass seit einem Jahrzehnt verheiratete Paar Julia und Simon. "Er weiß um ihre ständige Trauer ...". Sie hat seit einem Jahr ihren Job an den Nagel gehängt um die Lebenspuzzleteile ihres berühmten Urgroßvaters, eines Forschers der am Nordpol verschollen blieb, zu sortieren damit ein vollständiges Lebensbild von ihm entstehen kann. Dazu sind Julia und Simon vor einem Jahr in sein Haus eingezogen. Es ist voller Erinnerungen, Tagebüchern und präparierter Tiere.

Gestört hat mich an diesem 350 - Seiten Roman, dass er in sechs Teile geschrieben wurde und diese dann auch widerum nicht glatt durchgeschrieben sind. Dies nimmt ein wenig vom Lesefluss, der ohnehin durch die häufig wechselnden Orte und Zeiten beansprucht wird. Hat der Roman einen dann aber erst einmal so richtig gepackt, wird man von der Poesie und Verträumtheit der Autorin mitgerissen.

Sie legt sehr genau ihren beobachtenden Finger in die Wunden der Beziehung zwischen Julia und Simon. Da sind nach zehn Jahren die Normalität und der Ehealltag eingezogen, da ist aber auch etwas von Distanz und Sehnsucht nacheinander spürbar, auch wenn es gelegentlich Nähe zur Untreue gibt.

Durch Julia die sich den Tag über mit den Hinterlassenschaften von Edward beschäftigt, eröffnet sich dem Leser eine zweite Beziehungsgeschichte, nämlich die zwischen dem Forscher und seiner Frau Emily.

Julia hat keine Kinder, dafür aber Tess ihre Tigerkatze. Die streichelt sie sehr oft und kommt dabei auch einem Geheimnis von Edward auf die Spur. Das große Kapitel von Schein und Sein wird aufgeschlagen und Julia schaut besonders intensiv auf Emily, deren Leben oft nur aus warten auf ihren Ehemann bestand. Gibt es da etwa Parallelen zu ihr selbst? Über Emily lese ich: "Ihr sorgfältig verschnürtes Herz verkümmrte dabei."

Die Risse in der Beziehung zwischen Julia und Simon scheinen stellenweise unüberbrückbar, ja sogar quälend für beide zu sein.

Ruhepol ist eine wunderschöne Hommage an die Liebe mit all ihren Seiten!

Luchterhand Literaturverlag, ISBN 978-3-630-87335-0, Preis 19, 99 Preis

 

Nach oben