Heidi Knake - Werner:  In roten Schuhen

Auch über Berlin hinaus ist Heidi Knake - Werner politisch Interessierten gut bekannt. Mit ihrer Biografie kommt uns die westdeutsche Linke, mal privat, aber immer politisch.

Die ewig Suchende beschreibt sehr eindrucksvoll ihre erste Reise in ihr Geburtsland Polen. Geschichtlich betrachtet, befindet sie sich plötzlich in den Reihen der Schuldigen, für ihren persönlichen Werdegang ist diese Reise vielleicht ein Aha - Erlebnis, ist es doch eine erste Begegnung mit dem real existierenden Sozialismus. Dieser schwebt der Autorin für die Zukunft vor, aber hier in Polen stellen sich für Heidi Knake - Werner erste Fragen.

Beeindruckend ist für mich die schonungslose Offenheit mit der die Autorin ihre rot - rote Lebessuche heute beschreibt. Da sind Fehler, auch so manch ein spannender Blick hinter die politischen Kulissen und da ist immer die Gewissheit: Einmischen ist wichtig!

Die Autorin mit den roten Schuhen hat keine durchgehende Biografie geschrieben, vielmehr sind es acht Texte, die ganz sicher ihre wichtigsten Lebenspunkte berühren.

Die Zeit ist längst vorbei, in der man noch Angst vor politisch Roten hat. Knake - Werner hat zum Ende ihrer politischen Laufbahn ein beeindruckendes Buch vorgelegt, dass dazu auffordert und zugleich beweist, nur wenn du mitmachst veränderst du etwas!

Ulrike Helmer Verlag, ISBN 978-3-89741-332-0, Preis 19, 95 Euro

Nach oben