Jeff Kinney:  Gregs Tagebuch 5

Der Alltag mit unseren Kindern ist oftmals nicht so lustig. Was uns Lesern allerdings in diesem Comic - Buch geboten wird, ist eine witzige Parodie auf das Erwachsen werden.

Jeff Kinney lässt seinen Helden Greg aber auch wirklich ziemlich leiden. Im Buch erkennt Greg, dass nun doch wohl der Zeitpunkt gekommen ist einige Sachen selbst im Alltag in die Hand zu nehmen. Der Autor beweist mit seinen Büchern seinen glasklaren Blick für die Probleme der Jugendlichen. Da sind die Pausenbrote die sich Greg plötzlich allein schmieren muss nur ein ganz kleiner Anfang. Kinney fängt sehr gut das Gefühl der Jugendlichen ein wenn sie plötzlich meinen, die ganze Welt wäre gegen sie und er weiß um das Gefühl der Eltern, die oftmals denken, warum kapieren die es scheinbar nie?

Was der amerikanische Autor hier mit Gregs Tagebüchern geschaffen hat, sind längst Bestseller geworden, weil Kinney eben so einen authentischen Blick beweist und man sich manchmal fragt, kennt der uns?

Das wohl wichtigste jedoch geschieht dort wo Eltern mit ihren Kindern zusammen diese Bücher lesen und darüber lachen können. Auch dies geschieht in deutschen Familien. Gemeinsam über sich lachen können nimmt manchmal die Spannung und schafft einen Neuanfang.

 

Lübbe, 978-3-833-93636-4, Preis 12, 99 Euro

Nach oben