Oleg Kaschin:  Es geht voran

Karpow ist russischer Wissenschaftler und hat ein Mittel entwickelt, dass das Wachstum von Pflanzen und Menschen beschleunigen kann. Mithilfe dieser Erfindung, übrigens eine ganz humorvolle literarische Zugabe, lässt uns der bekannte russische Journalist Oleg Kaschin tief in das Russland der Gegenwart blicken.

Für Bewohner des westlichen Europas klingt da so ziemlich alles unglaubhaft. Schmiergeldzahlungen und Entführungen sind erst der Anfang der Palette. Nachdem Karpow mit seiner Frau Marina Moskau
verlassen hat, um seine Forschungen in seinem Geburtsort weiterzuführen, ereignen sich viele unvorhergesehene Ereignisse. Der Liliputaner Wassja aus dem Zirkus bekommt von Karpow in einem Kneipenklo das Serum gespritzt und es wirkt tatsächlich. Natürlich folgt nach der ersten Freude das böse Erwachen. Wassja fliegt aus dem Zirkus, weil er ja nun kein Liliputaner mehr ist.

Sehr geschickt steuert Kaschin direkt auf die aktuelle Innenpolitik Russlands zu. Er erwähnt bekannte aktive Politikernamen, auch Parteien und Organisationen und beschäftigt sich auch ausführlich mit den Bauarbeiten der olympischen Sportstätten in Sotschi.

Aus diesem Gebräu aus Fiktion und Realität spielt die Satire des Oleg Kaschin. Wenn die Realität nicht so traurig wäre, könnt man glatt Lachen über dieses Buch!

Für Russlandfreunde sehr empfehlenswert?

Aufbau Verlag, ISBN 978-3-351-03383-5, Preis 16, 99 Euro

 

Nach oben