Bettina Harz:  Auf dem Rad

Wie schon der Untertitel des Buches andeutet, ist es zwar ein Buch ganz zum Thema Fahrrad, aber nur um das fleißige Putzen dieses Fortbewegungsmittels oder das diebstahlsichere Abstellen geht es dann doch nicht.

Es ist ein Erlebnis mit Bettina Hartz durch den nächtlichen Berliner Tiergarten mit dem Fahrrad zu fahren, Has und Fuchs dabei zu treffen und über Zeit und Raum und Mobilität nachzudenken.

Die Autorin hat recht, als die Menschheit endlich zu Ruhe und Seßhaftigkeit gelangte, begann sie alsbald von der nötigen Mobilität zu reden. Aber wie weit haben uns Fahrstühle, Flieger und Rollbänder gebracht? Beim Fahrrad fahren haben wir es noch in der Hand. Wir Denken und Trampeln gleichzeitig und vor allem selbstständig. Mit welchem anderen Fortbewegungsmittel geht dies noch?

Noch einen ganz anderen Aspekt lässt Bettins Hartz in ihr Buch einfließen. Eine Vielzahl, leider sehr kleiner Bilder von Fahrrädern, schmücken das Buch mit Lesebändchen. Die frech - verführerischen Kreise geben der Hommage an die Beziehung Fahrrad & Mensch auch den künstlerischen Tatsch.

Wundervoll hat Bettina Hartz sehr umfassend und doch intim von ihrem geliebten Fortbewegungsmittel erzählt, bleibt zu hoffen, dass viele Leser von der Wichtigkeit der Benutzung desselbigen überzeugt werden konnten!

DVA, ISBN 978-3-421-04479-2, Preis 14, 99 Euro

 

Nach oben