Mike Rapport:  1848: Revolution in Europa

Etwas skeptisch griff ich zu dem Buch des englischen Hochschullehrers Mike Rapport. Jetzt da ich es durchgelesen habe bin ich fasziniert von seiner Art Geschichte darzustellen. Er beginnt oftmals bei der Darstellung von Einzelschicksalen, ordnet dann auf Länderebene und scheut nicht die Einordnung in einen außereuropäischen Kontext. Dies klingt nicht einfach, liest sich meines Erachtens jedoch sehr gut.

Einzelne Passagen sind beinah romanhaften Charakters. Die führenden europäischen Nationen und wichtige Politiker stellt der Autor vor und einzelne Geschehnisse schildert er so plastisch, als würde man sie vor dem inneren Auge ablaufen sehen. Bemerkenswert ist bei Mike Rapport auch folgendes: Er stellt nicht nur das Ereignis Revolution 1848 vor, er erzählt sehr genau was sich daraus für den weiteren Verlauf der Geschichte ergeben hat und sucht nach Auswirkungen bis in die heutige Zeit hinein.

Gerade auch deshalb finde ich seine Anknüpfungsversuche zur friedlichen Revolution von 1989 in Deutschland und Europa äußerst spannend. So wie bei Rapport wurde der politische Umbruch von 89 in Europa noch nie diskutiert. Es gibt Stellen da sehe ich manches anders und da würde ich auch gern noch einmal nachfragen, aber so ist das mit der Wissenschaft: Nur Diskussionen bringen weiter!

Sehr zu empfehlen für Historiker und politisch Interessierte!

Theiss, ISBN 978-3-806-22430-6, Preis 34, 95 Euro

 

Nach oben